Freitag, 31. Juli 2015

Russland-Bashing im wiedervereinigten Deutschland - Einfach nur widerlich!



Ein Beitrag von KenFM:

Vor 25 Jahren fiel die Berliner Mauer. Deutschland wurde wiedervereinigt. Während die friedliche Revolution auf das Konto der DDR-Bürger geht, wäre die Wiedervereinigung beider deutscher Staaten ohne die Großzügigkeit der Russen womöglich bis heute nicht Realität.

USA und Türkei erwägen Flugverbotszone über Syrien - Das Gestammel in unserer BPK


Hilft der Westen jetzt ganz offen dem IS über die Türkei und müssen westliche Journalisten es vertuschen? 

Dr. Yavuz Özoguz hat es auf german iran radio (irib) vortrefflich erläutert:

Donnerstag, 30. Juli 2015

Netzpolitik.org: Bundesanwaltschaft ermittelt gegen Journalisten wegen Landesverrats

Ein Artikel von Spiegel-Online:

Der Generalbundesanwalt hat gegen die Verantwortlichen des Blogs Netzpolitik.org ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der schwere Vorwurf: Landesverrat. Das Blog hatte interne Papiere des Verfassungsschutzes veröffentlicht.

Foto: Ulf Buermeyer


Die Bundesanwaltschaft ermittelt gegen die Verantwortlichen des Blogs Netzpolitik.org wegen Landesverrats. Die Blogbetreiber und Journalisten Markus Beckedahl und Andre Meister wurden darüber am Donnerstag informiert. Sie veröffentlichen ein entsprechendes Schreiben des Generalbundesanwalts auf dem Blog.

"Eigentlich" geht es uns noch gut .... das wohl wichtigste Statement von Xavier Naidoo

Regierungsviertel Berlin: Der Soul-Sänger war bei einer Demo der Reichsbürger dabei. Dort äußerte er sich zur Lage Deutschlands.


TTIP und CETA Aufklärung! Was passiert mit uns?

Keiner will es gewesen sein!


  • Nicht einmal die Bundestagsabgeordneten dürfen Einsicht in die Verhandlungstexte über das TTIP-Abkommen nehmen!

  • Jetzt blieb sogar eine Intervention von Bundestagspräsident Norbert Lammert erfolglos.

  • US-Botschaft und deutsches Wirtschaftsministerium schoben sich gegenseitig die Schuld zu.

”Frontgeflüster” – und mehr- von colonelcassad vom 27 Juli. Das Wichtigste:

Ein Artikel von voicedonbass:


vom russischen ins deutsche übersetzt: Olga Malzev

1. Der Konflikt zwischen Poroschenko und dem „Rechten Sektor“ ist nach dem Besuch von Pyatt in die Westukraine am abklingen. 

Mittwoch, 29. Juli 2015

Ich mach mir die Welt, widi widi wie sie mir gefällt!


Nach Platz 1 in Umfrage: Mediendienst Kress löscht Anonymous aus Online-Abstimmung! 


Der sogenannte Kressreport, der einmal im Jahr erscheint, gilt als wichtiger Gradmesser für Journalisten, freie Autoren und alle jene die sonst noch publizistisch tätig sind.

Donbass: “Jeden Moment wieder Krieg”

Ein Artikel von drwn.de
(Bild: U.S. Army Europe Images, CC BY 2.0 flickr.com)


Pessimistisches von der ukrainischen Bürgerkriegsfront: Ein Reporter der Moskauer Internet-Zeitung Gazeta.ru hat sich auf beiden Seiten umgetan und präsentiert ein ausgewogenes, wenn auch wenig ermutigendes Bild.

Wer die Macht über die Lebensmittel hat, hat die Macht über die Welt!



Auf dem Lebensmittel-Markt findet ein gewaltiger Konzentrations-Prozess statt. Schon heute kontrollieren die Konzerne Monsanto, DuPont und Syngenta den Saatgut-Markt. Der Trend zu Uniformität und Abhängigkeit der Konsumenten ist kaum zu stoppen.

Dienstag, 28. Juli 2015

+++ EIL! +++ Die Bewohner der Lugansker und Donezker Volksrepubliken werden russische Pässe bekommen!




Die Lugansker VR und die Donetsker VR verhandeln mit Russland über die Möglichkeit der Ausstellung russischer Pässe für alle interessierten Bewohner der beiden Republiken.

Fundstück der Woche zum Nachdenken:




Dürfen Türken auch nach den tödlichen Brandanschlägen wie in Solingen und den NSU-Morden eine Terrororganisation in Deutschland gründen und jeden Tag 1-2 deutsche Soldaten töten wie die PKK in der Türkei, die das Leid der Kurden für ihre Terroranschläge instrumentalisieren?

UN: Deutschland stimmt gegen Elternrechte


Ein Beitrag von Brigitte N. von ichbinmutter.wordpress.com

Jetzt haben wir es also schriftlich. Deutschland stimmte GEGEN die Resolution (A/HRC/26/L.20/Rev.1) zum Schutz der Familie, und damit gegen die Festschreibung des Elternrechts zur Erziehung der Kinder, dagegen dass der Familie die Erst- und Hauptverantwortung für die Erziehung, Obsorge, Schutz und Entwicklung des Kindes zukommt, ausdrücklich auch, dass Kinder in der Familie aufwachsen sollen.

+++ EIL! +++ OSZE UNTER DIREKTBESCHUSS SEITENS DER KIEWER TRUPPEN


Ein Artikel von Remembers.tv


Gestern, am 26. Juli 2015, kamen in der Volksrepublik Lugansk die OSZE-Beobachter unter Direktbeschuss seitens der Kiewer Truppen. Dieser Beschuss dürfte kein Zufall gewesen sein, da der ukrainischen Seite laut den offiziellen Meldungen der “Organisation für Sicherheut und Zusammenarbeit in Europa“ die genaueren Koordinaten ihres Aufenthaltes mehr als bekannt waren. Denn die heutige Reise der OSZE-Mission in die Lugansker Volksrepublik, in den Ort Schastje, wurde bereits letzte Woche in Minks beidseitig vereinbart.

Montag, 27. Juli 2015

Aussagekräftiges Feedback an Til Schweiger

Frank Krater ( Facebook Profilfoto )
Till Schweiger ( Facebook Profilfoto )





Ein sehr aussagekräftiger Brief von Frank Krater an Til Schweiger, den ich Euch dank seiner freundlichen Genehmigung präsentieren darf.

Für all die verblendeten da draußen! Der Grund warum die USA unbedingt diesen Krieg brauchen!



Unbedingt ansehen und weiterverbreiten! Dieses Video erklärt in wenigen Minuten einfach und für jedermann verständlich warum es für die Vereinigten Staaten von Amerika und den dahinter stehenden militärisch-industriellen Komplex so lohnend ist einen Krieg mit Russland in Europa anzuzetteln.

Das ist der größte Skandal aller Zeiten! Petitionsausschuss outet sich!




Ein Beitrag von Christoph Hörstel:


Sauerei - das wird Folgen haben! Bitte UNTERSCHREIBEN - TEILEN

Europarat will "Mutter" und "Vater" abschaffen

In den Kampf der Geschlechter schaltet sich der Europarat ein: Er empfiehlt den 47 Mitgliedsländern, in Behörden nur geschlechtsneutrale Begriffe zu verwenden


Der Rat in Straßburg will Sexismus bekämpfen und rät zu geschlechtsneutraler Sprache. Es gibt bizarre Ersatzvorschläge.

Pentagon beschließt, dass Amerika nicht sicher ist, wenn es die Welt nicht überwindet. Die Vereinigten Staaten planen Krieg gegen Russland.



Das Pentagon hat seine “Nationale Militärische Strategie der Vereinigten Staaten von Amerika 2015”, Juni 2015 veröffentlicht. http://news.usni.org/2015/07/02/document-2015-u-s-national-military-strategy

USA PROVOZIEREN RUSSLAND !!! HAT DIE US-BOTSCHAFT DA INDIREKT ZU EINEM STAATSPUTSCH IN RUSSLAND AUFGERUFEN?


Die US-Botschaft in Russland hat in ihrem offiziellen Twitter-Account einen Artikel gepostet - mit der Überschrift "Staatsumsturz in Russland ist unumgänglich!"

Sonntag, 26. Juli 2015

Welayati: Besichtigung iranischer Militärbasen durch ausländische Inspektoren verboten


Teheran - Wie der außenpolitische Berater des geehrten Revolutionsoberhauptes am Samstag hervorhob, ist die Besichtigung iranischer Militäranlagen durch Inspektoren der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) oder anderer Organisationen, verboten.

Athen nimmt ab Montag Gespräche mit internationalen Partnern auf



Athen (AFP) Griechische Staatsmänner haben für den Montag Beginn von Verhandlungen mit internationalen Partnern angekündigt.

Gutes Omen - Merkels Stuhl bricht zusammen




Aufregung in Bayreuth: Bundeskanzlerin Angela Merkel fiel während der Kaffeepause vom Stuhl. Zunächst hieß es, sie sei kollabiert. Doch der Regierungssprecher dementiert. Nur der Stuhl war zusammengebrochen.

Medwedew - US-Gas wird Europa den Goldpreis kosten



Liquefied Natural Gas (LNG) aus den Vereinigten Staaten kann Europa viel teureres Gas liefern als das russische, sagte in einem Interview mit der Fernsehgesellschaft "Radio-Television Slowenien" (RTV Slovenija), Ministerpräsident Dmitri Medwedew.

13 Tote bei zwei Bombenexplosionen im Schwimmbad im Irak


Bagdad - Zwei Bombenexplosionen in einem gut besuchten Schwimmbad in "Tuz Khurmatu" im Osten Tikrits haben am Samstag 13 Tote und mindestens 50 Verletzte hinterlassen.

Israelische Militärs greifen Al-Aqhsa Moschee an




Ramallah - Israelische Militärs haben die Al-Aqhsa Moschee und Palästinenser, die sich dort aufhielten, angegriffen.

Donnerstag, 23. Juli 2015

Erste islamische Bank in Deutschland eröffnet


Frankfurt – Die erste islamische Bank, genannt KT-Bank, ist am Mittwoch in Frankfurt eröffnet worden. Sie richtet sich vor allem an die fast fünf Milllionen Muslime in Deutschland, aber auch nichtmuslimische Kunden sind willkommen.

Mittwoch, 22. Juli 2015

Boeing MH17: Pressemitteilung der Russischen Botschaft Wien





Über beweislose Schuldzuweisungen und Versuche eine Tragödie für Propagandazwecke auszunutzen

Internationales Handelsrecht UCC: Zwickauer Polizei durchsuchte Haus von Birgit Hilbig auf der Suche nach UCC-Dokumenten



Veröffentlicht am 22. Juli 2015 von Peter Frühwald in der Arbeitsgemeinschaft Staatlicher Selbstverwaltung


Heute morgen um 7.00 Uhr wurde die Staatliche Selbstverwalterin Birgit Hilbig von der Zwickauer Polizei mit einem nicht unterschriebenen Durchsuchungsbeschluß konfrontiert.

OPERATION JADE HELM : Massive militärische Übungen in 9 US-STAATEN für eine "unkonventionelle Kriegsführung"


Vom 15. Juli bis 15. September 2015 wird das US-Militär eine massive militärische Übung mit dem Namen "Jade Helm" in ganzen 9 US-Bundesstaaten durchführen. Diese ziemlich alarmierende Handlung zieht sich über den gesamten amerikanischen Südwesten und wird von der US-Armee und deren Einheiten Green Berets , US Marines Special Ops Command , US Navy Seals und US Air Force Special Ops Command ausgeführt.

Die Allianz der Empörten – Spendenaufruf!




Ein Beitrag von KenFM:


Die Allianz der Empörten – Ein Aufruf. Was lernen wir wirklich aus der Geschichte?

Wann erkennen wir die Gegenwart als die Stunde der Bewährung?


Wann sind Begriffe wie Ethik, Moral und Gewissen nicht nur Worthülsen, die man benutzt, um intellektuell eloquent zu wirken, sondern verlässliche Größen? Größen, auf die sich vor allem jene Menschen verlassen können, die sich nicht mehr wehren können, die man zu Opfern macht. Vor unser aller Augen.

Dienstag, 21. Juli 2015

Illoyale junge Amerikaner in Internierungslager




Ein ehemaliger General der VSA, fordert die Unterbringung von jungen unzufriedenen Amerikanern in Internierungslagern.



Wesley Clark, ein pensionierter General der Armee der Vereinigten Staaten, hat auf MSNBC erklärt, dass junge Amerikaner die arbeitslos sind, Single, unzufrieden mit der amerikanischen Regierung oder vielleicht von ihrer Freundin verlassen wurden, in Internierungslagern/Umerziehungslagern untergebracht werden sollten.

Der General im Ruhestand und ehemalige Präsidentschaftskandidat der Demokraten Wesley Clark fordert, dass Internierungslager wie im Zweiten Weltkrieg wiederbelebt werden sollten für "illoyale Amerikaner", so der General in einem Interview mit MSNBC. Zum Vorfall in Chatanooga, Tennessee, befragt sagte Clark "wenn während des Zweiten Weltkriegs jemand auf Kosten der Vereinigten Staaten Nazi-Deutschland unterstützte, haben wir nicht gesagt dass dies Redefreiheit sei, wir haben ihn in ein Lager gesteckt, wo er Kriegsgefangener war."

Er sprach sich für eine Wiederbelebung der Internierungslager aus, um den muslimischen Extremismus zu bekämpfen: "Wenn diese Menschen radikalisiert sind und sie nicht die VSA unterstützen dann sind gegenüber den Vereinigten Staaten illoyal. Es ist zwar ihr Recht, aber es ist unser Recht und die Pflicht sie aus der normalen Gemeinschaft für die Dauer des Konflikts herauszutrennen."

"Wir müssen die Menschen die am ehesten radikalisiert werden identifizieren. Wir müssen sie von Beginn an herausschneiden", sagte Clark. Er fügte hinzu, dass "nicht nur die VSA, sondern auch unsere verbündeten Nationen wie Grossbritannien, Deutschland und Frankreich müssen für die Zukunft ähnliche Verfahren nach ihrem nationalen Recht entwickeln."



Quelle: Schweiz Magazin

Bundesverfassungsgericht kippt das Betreuungsgeld



Die Verfassungsrichter erklärten, für das Betreuungsgeld verfüge der Bund nicht über die notwendigen Kompetenzen. Die Länder müssen entscheiden, ob sie die umstrittene Leistung weiter zahlen wollen.



video


Das Bundesverfassungsgericht hat das Betreuungsgeld für die heimische Erziehung von Kleinkindern gekippt. Der Bund hatte nicht die Kompetenz, das im Sommer 2013 auf Druck der CSU eingeführte Gesetz zu erlassen, wie das Bundesverfassungsgericht in einem am Dienstag in Karlsruhe verkündeten Urteil entschied.

Die Richter gaben damit dem klagenden Land Hamburg recht, das beanstandet hatte, die Länder und nicht der Bund seien für eine solche Prämie zuständig. Die Regelung sei deshalb verfassungswidrig und nichtig.

Die Bundesregierung hatte bereits nach der ersten mündlichen Verhandlung fest damit gerechnet, dass Karlsruhe das Betreuungsgeld kippen würde. Grund ist die fehlende Gesetzgebungskompetenz des Bundes in dieser Frage. Der Bund ist zwar grundgesetzlich dazu verpflichtet, im Rahmen der öffentlichen Fürsorge für einheitliche Wirtschafts- und Lebensverhältnisse in Deutschland zu sorgen. Ob das Betreuungsgeld darunter fällt, war jedoch stets umstritten.


Betreuungsgeld ist Prämie ohne Arbeitsmarktbezug



Nach der Rechtsauffassung der Kläger, die nunmehr bestätigt wurde, fallen in die Gesetzgebungskompetenz des Bundes nur solche Maßnahmen, die einen klaren Arbeitsmarktbezug haben, also der Vereinbarkeit von Beruf und Familie dienen wie etwa der Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz und der Ausbau der Betreuungsinfrastruktur.

Das Betreuungsgeld hingegen ist vom Charakter her eher eine Prämie für die Nichtinanspruchnahme einer staatlichen Subvention. Weder muss eine Familie vorweisen, dass sie keinen Kita-Platz bekommen hat, noch soll das Betreuungsgeld auslaufen, wenn es im Westen genauso viele Kita-Plätze gibt wie im Osten.

Der Sozialsenator der Stadt Hamburg, Detlef Scheele (SPD), hatte der Bundesregierung vorgeworfen, die Bemühungen des Landes zu konterkarieren, möglichst vielen Kindern frühkindliche Bildung zukommen zu lassen. "Wir werben mit dem Besuch einer Kindertagesstätte, und die Bundesregierung wirbt mit dem Betreuungsgeld dafür, gerade dies nicht zu tun."

Das Geld sei eine "Belohnung, Kinder fernzuhalten". Zudem führte Hamburg einen Verstoß gegen die grundgesetzlich geforderte Gleichbehandlung ins Feld. Durch die Zahlung der Prämie verhalte der Staat sich nicht neutral, sondern prämiere ein Erziehungsmodell, das Frauen gravierend benachteilige. Tatsächlich wird das Betreuungsgeld zu über 94 Prozent von Frauen in Anspruch genommen.


Schwesig verteidigte die Leistung wider Willen



Die Verhandlung galt unter anderem deshalb als politisch brisant, weil das Bundesfamilienministerium das Betreuungsgeld in Karlsruhe verteidigen musste – obwohl Familienministerin Manuela Schwesig (SPD) eine erklärte Gegnerin der Leistung ist.

Als Vertreter des Ministeriums schickte sie zudem ausgerechnet ihren Staatssekretär Ralf Kleindiek (SPD) nach Karlsruhe. Er hatte die Klage in seiner Zeit als Justizstaatsrat in Hamburg eigenhändig mit ausgearbeitet – und musste die umstrittene Leistung jetzt verteidigen.

Mit dem Urteil aus Karlsruhe ist das Betreuungsgeldgesetz nunmehr nichtig. Diskutiert wurden aber bereits im Vorfeld Übergangsregelungen, um den Vertrauensschutz für die Familien zu gewährleisten, die das Betreuungsgeld aktuell beziehen oder bereits beantragt haben. Hier muss es jetzt rasch zu praktikablen Lösungen kommen.


Durch die Entscheidung werden 900 Millionen frei



Strittiger dürfte die Frage sein, was jetzt mit dem Etat von 900 Millionen Euro wird, der mit der Entscheidung frei wird. Das Familienministerium möchte das Geld in den weiteren Ausbau der Kita-Betreuung stecken. Dieser Meinung ist nach einer Umfrage für die Heinrich-Böll-Stiftung auch eine Mehrheit von 54 Prozent der Bundesbürger.

"Das Betreuungsgeld ist Vergangenheit – nun muss in die Zukunft investiert werden", sagte die stellvertretende SPD-Fraktionschefin Carola Reimann. "Wir wollen jetzt den Kita-Ausbau weiter vorantreiben und eine noch bessere Betreuung und frühe Förderung für unsere Kinder durch kleinere Gruppengrößen, gute Ernährung und viel Bewegung." Durch flexible Öffnungszeiten der Kitas solle zudem eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf erreicht werden.


Bayern will in Eigenregie weiter zahlen



Bayern, das schon vor der Urteilsverkündung angekündigt hatte, das Betreuungsgeld auch in Eigenregie fortzusetzen, fordert hingegen, der Bund müsse die für die Leitung eingeplanten finanziellen Mittel nun direkt an die Länder weitergeben.

Er wolle persönlich in Berlin um das frei werdende Geld kämpfen, kündigte Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) an. "Das Urteil hat mich überrascht. Es war immer die Tradition des BVG, auf die Familien mit Kindern zu schauen", sagte Seehofer bei einer eigens einberufenen Pressekonferenz. "Es ist schade, aber für die Familien in Bayern kein Nachteil. Wir werden das Betreuungsgeld, so schnell es geht, einführen, und wir erwarten, dass der Bund das Geld dazu zur Verfügung stellt. Diese Gespräche werde ich selber führen."

Nach einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" soll die Bayerische Staatsregierung zudem bereits rund 100 Millionen Euro eingeplant haben, um die Auszahlung notfalls nahtlos fortführen zu können. Unabhängig davon zahlt Bayern jungen Eltern ein einkommensabhängiges Landeserziehungsgeld.

Die baden-württembergische Familienministerin Katrin Altpeter (SPD) sieht sich durch das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Betreuungsgeld in ihrer ablehnenden Haltung bestätigt. "Das Urteil ist eine späte Genugtuung für alle, die das Betreuungsgeld von Anfang an aus rechtlichen Gründen und aus grundsätzlichen familien- und bildungspolitischen Erwägungen abgelehnt haben", sagte Altpeter.

Baden-Württemberg habe schon im November 2011 als erstes Bundesland eine Bundesratsinitiative gegen das Betreuungsgeld eingebracht und dabei neben den familienpolitischen Argumenten auch ausdrücklich Zweifel an der Gesetzgebungskompetenz des Bundes vorgetragen. Die Bundesratsinitiative sei damals am Widerstand der konservativen Länder gescheitert, so die Ministerin.



Quelle: Die Welt

Edward Snowden soll öffentlich gehängt werden




Die Vereinigten Staaten sollten Edward Snowden öffentlich hängen, falls und wenn er in die Hände der Regierung fällt, laut einem ehemaligen Top-Republikaner im Geheimdienstausschuss des Senats.


"Wir müssen ihn auf dem "Courthouse Square" hängen, sobald er in unsere Hände fällt", sagte der ehemalige Senator Saxby Chambliss bei einem Auftritt an der Universität von Georgia. "Ich hoffe, dass niemand von euch Sympathie für ihn hat", sagte er an die Studenten des "Terry College of Business" gewandt.

Amerikanische Bundesbeamte sagen, dass die Snowden Enthüllungen über den Umfang der Spionage der National Security Agency (NSA), das Leben vieler Amerikaner gefährden würde und ausländischen Extremisten geholfen haben soll nicht entdeckt zu werden.

Chambliss machte seine Bemerkungen während einer Diskussion über den grossen Diebstahl von 21, 5 Millionen Daten. Die gestohlenen Informationen dienen als wahre Goldgrube für die Hacker, so Regierungsbeamte. Die Daten enthalten Informationen über das Privatleben und die Finanzlage von Regierungsmitarbeitern, ihre Familie, Freunde, Nachbarn und Auslandskontakt

"Genau wie bei Snowden, werden wir amerikanische Leben als Folge dieses Diebstahls verlieren", sagte Chambliss. Die Vereinigten Staaten verdächtigen in dem Fall chinesische Hacker.

Skating Grandpa - Video (spanish)


Mal etwas lustiges zur Abwechslung!


Wir haben einen der besten Skater der Welt, Danny Leon kontaktiert und wir haben ihn wie ein 80 Jahre alten Opa umgestyled. Wir haben ihn in einen Park geschickt wo die jungen Skater immer fahren. Alle glauben an ein Wunder als sie diesen Großvater beim Skaten beobachten. Die Gesichter der Jugendlichen ist unbezahlbar.


EU-Standard-Chip EPS ersetzt Personalausweis





Ein erschreckender Bericht der neuen Weltpresse:


Was für Hunde und Katzen schon seit Jahren weltweit Standard ist, wird ab 1. Januar 2016 auch für die Bürger der Europäischen Union schrittweise eingeführt. Ganz neu ist diese Idee nicht, wird aber mit dem Vorhaben in der Europäischen Union jetzt zum ersten Mal in großem Stil in einer Staatengemeinschaft eingeführt.

Vor wenigen Tagen haben sich die Mitglieder der Europäischen Union nach langen Geheimverhandlungen auf die Eckdaten für den Europäischen Personal-Standardchip (kurz: EPS) geeinigt. In den letzten Monaten hatten die Veröffentlichungen des amerikanischen Sicherheitsexperten Edward Snowden über den amerikanischen Geheimdienst NSA für Aufregung gesorgt. Aus Angst, dass durch diese Veröffentlichungen Details über die schon lange vereinbarte enge Zusammenarbeit der EU mit den USA über den EPS bekannt werden könnten, hatten die europäischen Regierungen einen Stopp der Vorbereitungen zum EPS beschlossen.
Wie durch eine Indiskretion jetzt bekannt wurde, hat die EU mit Snowden ein Schweigeabkommen schließen können, damit keine Details über die Zusammenarbeit zwischen den USA und der EU im Zusammenhang mit dem EPS-Chip veröffentlicht werden. Nach unbestätigten Meldungen soll Snowden hierfür eine einmalige Zahlung von 12,35 Mio. Euro erhalten haben.

EUROPÄISCHER STANDARDCHIP HAT NUR VORTEILE!?


Gegenüber den bisher bekannten Hunde-Chips sind die Möglichkeiten, die in Verbindung mit dem EPS geschaffen werden, um ein Vielfaches größer. In einer bisher noch nicht veröffentlichten Pressemitteilung der EU-Chip-Kommission heißt es: >>EPS werde für alle Bürger außergewöhnliche Vorteile bieten. So könne der Personalausweis abgeschafft und bei Unfällen die Identität der Personen sofort festgestellt werden.

Ein besonderer Vorteil des EU-einheitlichen EPS-Chips sei die extrem schnelle Identifikation von Personen mit Hilfe elektronischer Mini-Detektoren (EMD), die ein Auslesen aller relevanten Daten innerhalb von nur 50 Millisekunden ermöglichen. Durch die 16-stellige europäische PIN (Personen-Identifizierung-Nummer) könne man für einen Zeitraum von mehr als 100 Jahren jedem europäischen Bürger eine eigene Nummer zuordnen, die auch über den Tod hinaus Gültigkeit haben werde.

Mittelfristig werden auch Scheckkarten und Kreditkarten überflüssig, da sich jeder EU-Bürger durch den in seinem Arm implementierten Chip in jedem Geschäft eindeutig ausweisen kann. Hierzu wird man seinen Arm nur über einen aufgerüsteten Barcodeleser führen, der dazu mit einem Mini-Detektoren-Zusatzmodul aufgerüstet wird.

Die mobilen europaweit einheitlichen Handy-Detektoren EHD verfügen zudem über Kommunikationsmöglichkeiten, die mit einem Smartphone vergleichbar sind. Dadurch ist an jedem Ort der EU der Zugriff auf die staatlichen Rechnernetzwerke aller EU-Staaten möglich.

MEDIZINER UND DATENSCHÜTZER HABEN KEINE BEDENKEN


Die EU-Chip-Kommission weist ferner darauf hin, dass Nachteile mit der sog. Chiplementierung bisher weder bekannt, noch für die Zukunft zu erwarten seien. Es gebe auch keinerlei medizinische Bedenken gegen die Einpflanzung des EPS bei Säuglingen bereits kurz nach dessen Geburt. Dafür sprechen auch die Erfahrungen, die man seit August 2011 mit der Einpflanzung eines ähnlichen Chips bei weit mehr als einer Million Katzen und Hunden gemacht habe.

Bei keiner der Katzen oder Hunde, denen ein solcher Chip in der Vergangenheit implementiert worden ist, sei eine Erkrankung festgestellt worden, die auf den Chip zurückzuführen wäre. Wenn man bedenkt, dass ein Hundejahr wie sieben Menschenjahre zählt und viele Hunde mit Chip mittlerweile 14 und 15 Jahre alt werden ziehen die Wissenschaftler daraus den Rückschluss, dass auch bei Menschen bis ins hohe Alter keinerlei medizinische Komplikationen zu erwarten sind.
Aufgrund der vorliegenden Erkenntnissen haben mehrere führende Medizin-Professoren in einem Gutachten für die europäische Kommission eine Unbedenklichkeitsbescheinigung für den EPS ausgestellt. Die Gesundheitsminister der führenden europäischen Staaten – darunter auch Deutschland – haben deshalb ihre Zustimmung zur Einführung des Chips gegeben.

Auch die Datenschützer, die in vielen europäischen Staaten unmittelbar dem Innenministerium unterstellt sind, haben keinerlei Bedenken gegen die Einpflanzung des EPS bei allen Bürgern. Weitere Verletzungen des Datenschutzes seien ohnehin nicht mehr zu erwarten, da die amerikanischen Sicherheitsbehörden einschließlich der NSA schon alle wesentlichen Daten der EU-Bürger bereits in den letzten Jahren gesammelt und gespeichert hätten.

Die Zusammenarbeit zwischen der EU und den USA bei der Einführung des EPS schaffe einzigartige Möglichkeiten zu einem Datenabgleich zwischen den befreundeten Machtblöcken. Damit könne die Sicherheit aller Bürger gegenüber denkbaren Gefahren wesentlich erhöht werden. So ließen sich in Zukunft jederzeit und an jedem Ort Terroristen aus Nicht-EU-Staaten sofort orten, da diese keinen EPS besäßen.

AB 1. JANUAR 2016 EPS FÜR ALLE SÄUGLINGE UNMITTELBAR NACH DER GEBURT


Die ursprünglich für den 1. Januar 2015 geplante Einführung des Europäischen Personal-Standardchips wird sich allerdings um ein Jahr verzögern. Denn um den EPS-Chip flächendeckend und für alle EU-Bürger verbindlich einführen zu können, müssen zunächst noch die gesetzlichen Grundlagen in allen EU-Staaten geschaffen werden.

Die geringsten Widerstände in der Bevölkerung sind bei Säuglingen zu erwarten und bei Ausländern, die eine Einbürgerung in die Bundesrepublik wünschen. Eine entsprechende Gesetzesvorlage ist in Deutschland von der Großen Koalition bereits erarbeitet worden und soll dem Parlament noch vor der Sommerpause zur endgültigen Abstimmung vorgelegt werden. Damit wird bei Säuglingen mit der gesetzlich vorgeschriebenen Implementierung am 1. Januar 2016 begonnen werden. Auch für Ausländer, die die deutsche Staatsangehörigkeit erwerben wollen, wird die Implementierung zum gleichen Zeitpunkt eingeführt.

Für alle übrigen EU-Bürger ist eine fünfjährigen Übergangszeit vorgesehen. Grundsätzlich soll aber innerhalb dieses Zeitraums bei allen medizinischen Eingriffen, die eine Vollnarkose erfordern, der Chip implementiert werden. Patienten werden deshalb ab dem 1. Januar 2016 vor der Operation eine entsprechende schriftliche Zustimmung abgeben müssen. Lehnen sie diese ab, wird die Operation nur noch bei lebensgefährlichen Erkrankungen möglich sein.

Anträge auf die Ausstellung eines neuen Personalausweises werden bereits am 1. Januar 2018 nicht mehr möglich sein, so dass EU-Bürger, dem EU-Chip notgedrungen werden zustimmen müssen, weil sie sich sonst nicht mehr ausweisen könnten.

Möglicherweise wird es in einigen Ländern zu Klagen von EU-Bürgern oder Interessenverbänden gegen den EPS-Chip kommen. Einer unbestätigten Meldung zufolge soll der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte gegenüber der EU-Chip-Kommission aber bereits deutlich gemacht haben, dass man die gesetzlich vorgeschriebene Implementierung des EPS-Chips keinesfalls als Verletzung der Menschenrechte ansehen werde. Entsprechende Klagen dürften deshalb keine Erfolgsaussichten haben.

Russland öffnet die Archive - Die Geschichte des 2. Weltkriegs muss neu geschrieben werden




Von Anja Zwetkowa


Ich reagiere im Namen von freien Journalisten in Russland auf Anfragen aus Frankreich und Deutschland, die in den letzten Wochen in verschiedenen russischen Medien und Internetportalen eingegangen sind: „Warum öffnet Russland nicht die Archive und bringt die Lügen über den 2. Weltkrieg zum Einsturz?“

Wählen ist ein Gewaltverbrechen!


Wählen zu gehen ist das übelste Gewaltverbrechen, das ein Mensch in seinem Leben begehen kann


Den meisten Menschen, die das Wählen als ihre Bürgerpflicht ansehen, ist das nicht bewusst. Regierungen sind Organisationen, die ihre Legitimation durch die Zustimmung der Regierten bekommen. Den Anschein, dass ihre Handlungen legitim seien, erzeugen Regierungen, indem sie behaupten, durch die Wahlen im „Namen des Volkes“ zu handeln. Zumindest wird einem das schon in der Kindheit so eingetrichtert.

Dass der Staat seine Macht von der Zustimmung der Menschen erhält, klingt zwar auf den ersten Blick romantisch. Aber die wenigsten Wähler wissen, dass die staatliche Macht nur einem einzigen Zweck dient: der Ausübung von Gewalt. Für friedliches Handeln benötigt man schließlich weder eine Legitimation noch eine staatliche Macht.

Unter den Gelehrten ist das kein Geheimnis. So definiert zum Beispiel Max Weber den Staat zusammengefasst als eine Einrichtung des Menschen, die das Monopol auf die legitime Anwendung physischer Gewalt in einem bestimmten abgegrenzten Gebiet beansprucht. … Der Staat wird als die einzige Quelle des „Rechts“ auf Gewaltanwendung betrachtet.

Der Wähler legitimiert die Ausübung staatlicher Macht durch seine Stimmabgabe. Er steht deshalb eng mit der staatlichen Gewaltanwendung in Verbindung. Im Umkehrschluss senkt jeder Nichtwähler die Legitimation staatlicher Gewaltanwendung. Derjenige, der bewusst nicht wählt, sagt also indirekt durch das Nichtwählen, dass er nichts mit staatlicher Gewaltanwendung zu tun haben will.

video

Montag, 20. Juli 2015

Japan will Fukushima-Region wieder besiedeln - Rückkehr in ein verstrahltes Gebiet




Während die Welt mit der Ukraine, Russland, den Jemen und dem Iran beschäftigt ist, fallen andere wichtige Probleme der Welt hinten rüber. Es ist nicht nur die Gefahr eines Krieges, oder die Gefahr eines wirtschaftlichen Zusammenbruchs. 


Die Fukushima-Katastrophe ist keine fünf Jahre her, dennoch sollen die Anwohner bald in die betroffene Region zurückkehren. Die Regierung gibt vor, die dekontaminierten Flächen seien sicher. Messungen von Umweltschützern zeigen etwas anderes.

video

Freudige Meldung, Entwarnung! Eva Spatz + Mutter sind wohl erhalten wieder aufgetaucht!




Artikel von WakeNews:

Gerade habe ich mit Heinz Christian Tobler telefoniert und kann folgendes Freudiges mitteilen:

Die beiden Frauen, Eva Spatz und ihre Mutter Rosemarie Bachmann, sind wohlbehalten wieder zurück!

Ihre Abwesenheit und ihr plötzliches Verschwinden hatte sich nach ersten Angaben aus einer konkreten, aktuellen Bedrohung heraus ergeben, worüber wir in Kürze näher berichten werden.

Alle Briefe, die zugesandt und eingegangen waren sind vollzählig und unversehrt vorliegend. Kein Absender muss Befürchtungen hegen, dass diese Briefe in falsche Hände geraten bzw. verloren gegangen sind , so versicherte mir Heinz Christian.

Er entschuldigt sich bei allen Helfern, Mithelfern dafür, dass er sich nicht persönlich bei allen bedanken kann. Es waren aufreibende Tage mit nur wenig Schlaf, alle müssen sich im Moment ausruhen und sie werden zu späterer Zeit genau berichten.

Es ist also nicht mehr notwendig irgendwelche Behörden, POLIZEI oder ähnliches in dieser Sache zu kontaktieren. Diesbezüglich wird entwarnt!

Eine grossen Dank an alle, die diese Geschichte schnell aufgenommen, verbreitet und mitgemacht haben in der Suche!

Bitte verteilt diese Nachricht überall!

Terrorstorm (deutsch)



Dieser Dokumentarfilm schlug weltweit Wellen im Netz. Anschauen und weiterverbreiten, denn es geht um unsere Freiheit!!! Die Tyrannei war in der Geschichte allgegenwärtig, heutzutage verpasst ihr der emsige arbeitende Radiomoderator Alex Jones ein Gesicht. 

Der Film von Alex Jones, TERRORSTORM, legt in einer frontalen Attacke auf die Architekten des globalen Terrorismus die wahre Geschichte vergangener Anschläge offen: Golf von Tonkin, der Angriff auf die USS Liberty, Operation Gladio, die Bombenanschläge in Madrid und London und viele mehr. Zu den interviewten Experten zählen u.a. ex-MI5-Agent David Shayler der vom Plot des MI6 erfuhr, Al-Quaida-Terroristen für ein Attentat auf Gaddafi einzusetzen.






deutscher Ton: http://infokrieg.tv/wordpress
Filmproduzent/Regisseur: Alex Jones http://www.infowars.com/

(HQ 1st edition auf YT: http://www.youtube.com/watch?v=_vcHWT...)

Afghanische Soldaten sterben im Feuer der Verbündeten


Pul-i-Alam - Bei einem Luftangriff von Nato-Truppen in Afghanistan ist versehentlich ein Posten der afghanischen Streitkräfte beschossen worden.

Mindestens acht Soldaten seien dabei getötet worden, verlautete aus Regierungskreisen. Ein Vertreter der US-Streitkräfte in Kabul bestätigte den Einsatz. Die internationale Militärkoalition untersuche den Zwischenfall.

Die USA greifen mit Kampfflugzeugen und -drohnen nach wie vor Ziele in Afghanistan an. Die Einsätze richten sich nach offizieller Darstellung gegen die Taliban und andere Extremisten. Der Großteil der ausländischen Kampftruppen wurde Ende 2014 aus dem Land abgezogen.

Der Luftangriff am Montagmorgen erfolgte den Informationen zufolge im Bezirk Baraki Barak südlich der Hauptstadt Kabul. Dort haben Taliban-Kämpfer immer wieder Soldaten der afghanischen Armee angegriffen.


Quelle: Reuters

Banken in Athen wieder offen - EU mahnt Reformen an



Athen - Nach dreiwöchiger Zwangspause haben am Montag die Banken in Griechenland wieder geöffnet.

Vor den Geldinstituten in Athen bildeten sich lange Schlangen. Allerdings unterliegt der Kapitalverkehr weiterhin Beschränkungen, auch die Börse blieb geschlossen. Zugleich traten Steuererhöhungen in Kraft, durch die die Bürger die Folgen der Sparauflagen der internationalen Gläubiger direkt zu spüren bekommen. Am Mittwoch steht im Parlament die Verabschiedung weiterer Reformen in den Bereichen Justiz und Bankenwesen an. Der Vizepräsident der EU-Kommission, Valdis Dombrovskis, warnte die griechische Regierung davor, die Umsetzung der Reformen zu verzögern.

Vor einer Woche hatte Ministerpräsident Alexis Tsipras eine Kehrtwende vollzogen und mit dem grundsätzlichen Akzeptieren der Reformen den Weg für dringend benötigte finanzielle Hilfen frei gemacht. Dadurch erhielt das Land in einem ersten Schritt eine Brückenfinanzierung über 7,16 Milliarden Euro aus dem am Rettungsschirm EFSM. Als Teil der Vereinbarungen leitete Griechenland nach Angaben aus dem Finanzministeriums am Montag auch die Rückzahlung von 6,25 Milliarden Euro fälliger Schulden an Europäische Zentralbank und Internationalen Währungsfonds ein. Allerdings stehen Verhandlungen über ein drittes Hilfspaket von bis zu 86 Milliarden Euro noch aus.

Nunmehr können die Griechen 420 Euro pro Woche in frei wählbaren Stückelungen an Bankautomaten und am Schalter abheben. Bislang lag das Limit bei 60 Euro pro Tag. Zudem können sie Rechnungen durch Überweisungen begleichen und Schecks einreichen und haben wieder Zugang zu Bankschließfächern. Untersagt bleiben allerdings Auslandsüberweisungen.



EU-KOMMISSIONSVIZE MAHNT RASCHE REFORMBESCHLÜSSE AN




EU-Kommissionsvizepräsident Dombrovskis forderte von der griechischen Regierung rasche Beschlüsse der nächsten Reformgesetze als Voraussetzung für ein drittes Hilfspaket. Nur wenn wieder Stabilität und Vertrauen einkehrten, "kann Griechenland wieder wachsen, und Arbeitsplätze und Zuversicht gerade auch für die Schwächsten in der Gesellschaft schaffen", sagte er der "Bild". Er drohte zugleich, dass die EU "im schlimmsten Falle" die Auszahlung von Mitteln aus ihrem Haushalt zurückhalten werde, wenn Griechenland die Vereinbarungen breche.


Quelle: Reuters

Lockheed kauft Helikopterbauer Sikorsky für 9 Mrd Dollar



Washington - Der US-Rüstungskonzern Lockheed Martin kauft für neun Milliarden Dollar den heimischen Hubschrauber-Hersteller Sikorsky.

Unter Berücksichtigung von Steuervorteilen durch den Zukauf belaufe sich der Preis auf rund sieben Milliarden Dollar, teilte Lockheed am Montag mit. Die Transaktion solle bis Ende des Jahres oder Anfang 2016 abgeschlossen werden. Damit bestätigten die Muttergesellschaft von Sikorsky, United Technologies, und Lockheed einen entsprechenden Bericht der Nachrichtenagentur Reuters vom Sonntag.

Sikorsky baut unter anderem den Militärhubschrauber Black Hawk und ist unter anderen ein Konkurrent von Airbus Helicopters. Manager des europäischen Konzerns hatten ebenfalls mehrfach Interesse an dem Unternehmen angedeutet. Im Ringen um zivile Kunden steht Sikorsky unter Druck, weil Öl- und Gaskonzerne wegen der gesunkenen Energiepreise weniger Maschinen kaufen. Lockheed ist der größte Waffenlieferant der US-Regierung. Im zweiten Geschäftsquartal (per 28. Juni) verdiente der Konzern mit 929 Millionen Dollar 4,5 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Quelle: Reuters

Sonntag, 19. Juli 2015

Beschuss der Universität in Donezk - Hier studierte Angela Merkel



Fiedensangebot von Donezk und Lugansk wird mit Bombardierung seitens der Ukraine beantwortet


Donezk und Lugansk kündigten an, gepanzerte Fahrzeuge und Waffen bis 100mm von der Frontlinie um 3 Kilometer zurück zu ziehen, die Ukraine reagiert mit schweren Angriffen auf Donzek.


Das Ergebnis:

  • Zivilisten durch Schüsse im Supermarkt "Ukraine" in Donetsk verwundet 
  • Ein Mann wurde bei dem Beschuss von Donezk getötet, viele Verletzte
  • Ein Bewohner des Bezirks Makeyevka beim Beschuss vom "Rechten Sektor" verletzt 
  • Feuer in einem Donezker Stadteil - die Rauchentwicklung war so stark, dass viele Menschen kaum noch atmen konnten..

Das geschah unmittelbar nachdem gestern offiziell erklärt wurde, dass die Volksrepubliken Donezk und Lugansk gepanzerte Fahrzeuge und Waffen bis 100 mm von der Berührungslinie um drei Kilometer zurück gezogen haben. Das nachfolgende Video zeigt den Beschuss der Universität in Donezk. Angela Merkel studierte hier und nun hilft sie diese zu zerstören!


video

Samstag, 18. Juli 2015

ACHTUNG - EVA SPATZ UND IHRE MUTTER ENTFÜHRT?



Eva Spatz und ihre Mutter Rosmarie Bachmann sind verschwunden


Das letzte Lebenszeichen stammt vom Abend des 15. Juli. Der Kantonspolizist U. Blaser in Langnau Tel. +41 (0)34 424 77 61 weigert sich von uns Vermisstenanzeigen entgegen zunehmen. Bitte deshalb direkt kontaktieren:

Polizei- und Militärdirektion des Kantons Bern
Generalsekretariat
Kramgasse 20
3011 Bern

Es muss jetzt Druck von der Öffentlichkeit gemacht werden. TEILT DIESES VIDEO UND WERDET AKTIV. Die Wohnung von Eva war offen und es scheint Sie wurde mitten aus ihrem Leben gerissen und verschleppt. 

Wir konnten nicht ausfindig machen, ob Eva Spatz und ihre Mutter Rosmarie Bachmann in einem Spital oder in einer Klinik sind, da wir keine Familienangehörigen sind. Und wir bitten Herrn Kantonspolizist U. Blaser aus Langnau endlich zu handeln und nicht zuzuwarten bis Eva Spatz wieder auftaucht! Schreibt Briefe, informiert Journalisten/innen, alternative Medien.

17.07.2015 - 22:00 Uhr:
video

17.07.2015 - 23:00 Uhr:
video



Wer mehr zum Thema wissen will, schaut die Videos: 

DER Befereiungskampf beginnt!


Hier auf DERUWA alle Videos der Reihe nach zum Anschauen:

Der Befreiungskampf beginnt Teil 1 - 03.07.2015:


Der Befreiungskampf beginnt Teil 2 - 03.07.2015:



Der Befreiungskampf beginnt Teil 3 - 03.07.2015:



Der Befreiungskampf beginnt Teil 4 - 03.07.2015:



Kurzer Zwischenbericht - 13.07.2015:


Langer Zwischenbericht Teil 1 - 13.07.2015:
video

Langer Zwischenbericht Teil 2 - 13.07.2015:
video

Langer Zwischenbericht Teil 3 - 13.07.2015:
video

Langer Zwischenbericht Teil 4 - 13.07.2015:
video

Langer Zwischenbericht Teil 5 - 13.07.2015:
video

Eure Briefe Teil 1 - 13.07.2015:



Eure Briefe Teil 2 - 13.07.2015:



Eure Briefe Teil 3 - 15.07.2015:


Eure Briefe Teil 4 - 15.07.2015:



Eure Briefe Teil 5 - 15.07.2015: