Dienstag, 21. Juli 2015

Edward Snowden soll öffentlich gehängt werden




Die Vereinigten Staaten sollten Edward Snowden öffentlich hängen, falls und wenn er in die Hände der Regierung fällt, laut einem ehemaligen Top-Republikaner im Geheimdienstausschuss des Senats.


"Wir müssen ihn auf dem "Courthouse Square" hängen, sobald er in unsere Hände fällt", sagte der ehemalige Senator Saxby Chambliss bei einem Auftritt an der Universität von Georgia. "Ich hoffe, dass niemand von euch Sympathie für ihn hat", sagte er an die Studenten des "Terry College of Business" gewandt.

Amerikanische Bundesbeamte sagen, dass die Snowden Enthüllungen über den Umfang der Spionage der National Security Agency (NSA), das Leben vieler Amerikaner gefährden würde und ausländischen Extremisten geholfen haben soll nicht entdeckt zu werden.

Chambliss machte seine Bemerkungen während einer Diskussion über den grossen Diebstahl von 21, 5 Millionen Daten. Die gestohlenen Informationen dienen als wahre Goldgrube für die Hacker, so Regierungsbeamte. Die Daten enthalten Informationen über das Privatleben und die Finanzlage von Regierungsmitarbeitern, ihre Familie, Freunde, Nachbarn und Auslandskontakt

"Genau wie bei Snowden, werden wir amerikanische Leben als Folge dieses Diebstahls verlieren", sagte Chambliss. Die Vereinigten Staaten verdächtigen in dem Fall chinesische Hacker.