Dienstag, 21. Juli 2015

Illoyale junge Amerikaner in Internierungslager




Ein ehemaliger General der VSA, fordert die Unterbringung von jungen unzufriedenen Amerikanern in Internierungslagern.



Wesley Clark, ein pensionierter General der Armee der Vereinigten Staaten, hat auf MSNBC erklärt, dass junge Amerikaner die arbeitslos sind, Single, unzufrieden mit der amerikanischen Regierung oder vielleicht von ihrer Freundin verlassen wurden, in Internierungslagern/Umerziehungslagern untergebracht werden sollten.

Der General im Ruhestand und ehemalige Präsidentschaftskandidat der Demokraten Wesley Clark fordert, dass Internierungslager wie im Zweiten Weltkrieg wiederbelebt werden sollten für "illoyale Amerikaner", so der General in einem Interview mit MSNBC. Zum Vorfall in Chatanooga, Tennessee, befragt sagte Clark "wenn während des Zweiten Weltkriegs jemand auf Kosten der Vereinigten Staaten Nazi-Deutschland unterstützte, haben wir nicht gesagt dass dies Redefreiheit sei, wir haben ihn in ein Lager gesteckt, wo er Kriegsgefangener war."

Er sprach sich für eine Wiederbelebung der Internierungslager aus, um den muslimischen Extremismus zu bekämpfen: "Wenn diese Menschen radikalisiert sind und sie nicht die VSA unterstützen dann sind gegenüber den Vereinigten Staaten illoyal. Es ist zwar ihr Recht, aber es ist unser Recht und die Pflicht sie aus der normalen Gemeinschaft für die Dauer des Konflikts herauszutrennen."

"Wir müssen die Menschen die am ehesten radikalisiert werden identifizieren. Wir müssen sie von Beginn an herausschneiden", sagte Clark. Er fügte hinzu, dass "nicht nur die VSA, sondern auch unsere verbündeten Nationen wie Grossbritannien, Deutschland und Frankreich müssen für die Zukunft ähnliche Verfahren nach ihrem nationalen Recht entwickeln."



Quelle: Schweiz Magazin