Sonntag, 6. Dezember 2015

Reaktion Irans auf Militärpräsenz der Türkei im Irak



Teheran (IRIB) - Vizeaußenminister für Afrika und den arabischen Raum, Hossein Amir Abdollahyian, nannte den Vormarsch türkischer Soldaten auf irakischem Boden eine falsche Entscheidung.

Derartige Maßnahmen sind, falls sie ohne Abstimmung der irakischen Regierung geschehen sind, im Widerspruch zur Sicherheit in der Region. Derartige Schritten werden der Terrorbekämpfung nicht helfen, eher schüren sie das Chaos und Unsicherheit in der Region noch an. Die Unterstützung von Ländern im Kampf gegen den Terror im Irak bedarf einer vollständigen Absprache mit Bagdad und Einholung von Genehmigungen. Türkische Sicherheitskreise meldeten am Freitag, Ankara habe in der Nähe der Stadt Mossul, die von IS-Terroristen kontrolliert wird, Einheiten stationiert. Der Ministerpräsident und der Außenminister Iraks haben dieses Vorgehen verurteilt und einen sofortigen Abzug der türkischen Soldaten aus Irak gefordert. Das irakische Außenministerium bestellte am Samstag den türkischen Botschafter und überreichte ihm eine Protestnote Bagdads.