Dienstag, 1. September 2015

+++++ DIE OFFENEN FRAGEN +++++



Ein Beitrag von HunterNews Deutsch

Nach neuster Veröffentlichung eines Fotos vom Laderaum kann man anhand der 'rötlichen' Totenflecke und dennoch bereits starker Ansammlung der Totenflüssigkeit sagen, dass diese Menschen gekühlt nach Österreich gefahren wurden, somit jegliche Aussage, dass der Tod ca. 1- 2 Tage vor Auffinden des LKW eintrat als 'unbelegt' zurückgewiesen kann!

Die offenen Fragen:

Wer waren diese Menschen? Wird man sie identifizieren? Oder werden wir von Ihnen nie wieder hören?

Warum fuhr man bereits tote Menschen nach Österreich und stellte sie für alle Welt sichtbar an einer Autobahn ab? Wer lässt Leichen so verschwinden, oder eben nicht?

Warum wollte man uns anfangs nicht die genaue Anzahl der Menschen mitteilen? 20 & 70 sind ein zu großer Unterschied.

Warum lügt man oder äußert unbelegt ein Todeszeitpunkt, der bei Kühlung so nicht stimmen muss?

Wie sehen die politischen Beschlüsse in den nächsten Wochen aus? Die Thalys-Zug Lüge führte nun zu der europäischen Massenüberwachung in Form von Namen- Tickets für den Bahnverkehr!