Sonntag, 18. Oktober 2015

Russisches TV möchte die Asyl-Lügen aufbrechen!

Ein Beitrag von Info direkt:




Während in deutschsprachigen Medien ausschließlich die Symptome der Flüchtlingskrise ausgebreitet werden, fragen russische Medien nach den Ursachen und den dafür Verantwortlichen. Was in Europa ausschließlich alternativen Medienportalen vorbehalten ist, wird in russischen Mainstream-Medien klar ausgesprochen: Die Einmischung, Ausbeutung und Destabilisierung ganzer Regionen verursacht Chaos und Massenflucht.


Während der russische Präsident Wladimir Putin sehr diplomatisch, aber doch bestimmt, festhält, dass die Verantwortlichen für die neuzeitliche Völkerwanderung in den USA zu suchen seien und nicht in Europa, dürfen die russisch-staatlichen TV-Anstalten mit Millionenpublikum über die Hintergründe berichten.



Felix Müller, wurde in den letzten Tagen mehrfach von großen TV-Stationen wie dem Kanal1 in Moskau, NTV oder REN-TV interviewt – Sendeanstalten, welche weltweit über Satellit rund 240 Millionen Zuseher erreichen. www.info-direkt.eu wird weiter dran bleiben und wertvolle Informationen aus Russland der europäischen Öffentlichkeit zur Verfügung stellen.

Ebenso ist es ein großer Verdienst des russischen Fernsehens als einziges Medium mit dem syrischen Staatspräsidenten Bashar al-Assad gesprochen zu haben. Betreffend der Flüchtlingskrise sagte Assad:

„Der Westen weint mit einem Auge über die Flüchtlingskrise und zielt mit dem anderen Auge mit einem Maschinengewehr auf diese.“ Die Flüchtlinge würden Syrien wegen des Terrorismus verlassen oder wegen den Folgen des Terrorismus: „Wenn die Infrastruktur zerstört wird, sei es kein Wunder, dass die Menschen fliehen würden. Der Westen beschwert sich also über die Flüchtlinge und unterstützt gleichzeitig den Terrorismus. Der Westen unterstützt den Terrorismus indem er zum Beginn dieser Krise von einem „friedlichen Aufstand“ sprach, später von einer „moderaten Opposition“ und jetzt gestehen sie ein, dass hier Terrorismus ist. Aber Al Nusra und den IS gäbe es ja nur wegen dem syrischen Regime und dem syrischen Präsidenten. Solange also der Westen dieser Propaganda folgt, so lange werden Flüchtlinge kommen. Wenn der Westen den Flüchtlingen überdrüssig ist, dann sage ich: Stoppt endlich supporting Terrorismus!“