Dienstag, 18. August 2015

OPERATION " VERBRANNTE ERDE " - DANN SOLLEN SIE HALT VERHUNGERN


UKRAINISCHE ARMEE WENDET DIE TAKTIK DER BESTRAFUNGSEINHEITEN, GANZ NACH DEM VORBILD DES VORGEHENS DER NATIONALSOZIALISTEN AUS DEM 2. WELTKRIEG IN DER UKRAINE AN!





In der Nacht vom 13.-14. August haben ukra-faschistische Armeekräfte in dem Dorf Vassiljevka (Ostukraine) sehr viele Bauernhöfe beschossen. Es wurden massiv Anbauflächen und Großgartenanlagen (Weizen, Obst, Heu usw.) beschossen. Genau so, wie im 2. Weltkrieg die Nationalsozialisten vorgegangen sind. Die Geschosse waren mit Brandfüllungen abgefeuert worden, so dass die Anbauflächen und Bäume sofort ausbrannten. 

Die Befragungen der Bevölkerung hat ergeben, dass der Beschuss ganze "5 Stunden" andauerte. Während dieser Zeit versteckten sich die Zivilisten in den Kellern. Die Menschen vor Ort sind bereits daran gewöhnt sich in den Kellern und Bunkern zu verstecken. Viele Dörfer in der Ostukraine werden die ganze Zeit und immer wieder von den pro-Kiewer Kräften und Bestrafungseinheiten angegriffen.