Dienstag, 18. August 2015

Der Sturm der Vereinigten Lügenpresse gegen das Aufkeimen einer kleinen Konkurrenz.


Ein Beitrag von: Siegfried Linden

Die Meisten kennen Kla-TV. Die berichten ganz locker vom Hocker von verschiedenen Orten aus zu aktuellen Themen.


Nun dachten sich einige Jugendliche, unter anderem auch einige Moderatoren, die beim Casting bei Kla-TV durchs Raster gefallen waren: Sowas müssten wir doch eigentlich auch mal versuchen, und zwar mit speziell auf Jugendliche zugeschnittene kleine Reportagen.

Das war für die etablierten Sender der Lügenpresse und des Lügen-TVs aber schon nicht mehr hinnehmbar.

Ein paar kleine Krabbelkinder wollen uns Konkurrenz machen? Nee, das geht nicht.

Es brach ein Sturm der Entrüstung los und man hetzte alle möglichen im Jugendbereich tätigen Ämter auf die kleinen Krabbler mit der Drohung eines Bußgeldes in Höhe von bis zu 500.000 Euro.

Besonderes Missfallen erregte bei den Ämtern offensichtlich eine Sendung über Mama und Papa ( vermutlich wegen verlangtem Gender-Gaga-Quark Elter1 und Elter2 ), dann ging's um einen Bericht über die Chemtrails ( scheint in unserer Diktatur wohl schon als Hochverrat zu gelten ) und schlussendlich um eine Sendung nachgeburtlicher Abtreibung. Ein durchaus heißes Eisen, über welches wir in unserer Community sogar eine Abstimmung durchführen ließen.

Ich meine, wir sollten den Jungs und Mädels die Daumen drücken und ihnen etwas Mut machen.