Freitag, 22. Mai 2015

In Zeiten der Propaganda, ist Aufklärung oberstes Gebot!



Zu einer funktionierenden demokratischen Gesellschaft und Politik, ist eine "objektive" Berichterstattung zwingend erforderlich. Das ist allerdings nach neuesten Studien nicht immer der Fall. Die Objektivität weicht da eher eigener Interessen der Journalisten oder der Interessen der Finanziers einiger Redaktionen. Aber nicht nur dort ist die Objektivität geschwunden. Auch in der Politik ist die objektive Betrachtung der internationalen Geschehnisse "nicht" gegeben. Dort dominieren die Interessen der einzelnen politischen und wirtschaftlichen Strukturen. Eine klar dominierende Rolle ist hier auch in der "Abhängigkeit zur USA" zu sehen. Hier wird bewusst desinformiert und gleichzeitig die Mainstream-Medien mit einbezogen.

Wie geht es weiter?


Bei all diesen Problemen ist es zwingend erforderlich an der Aufklärung der Gesellschaft mitzuwirken. Nur eine ausreichend aufgeklärte und informierte Masse ist auch in der Lage etwas zu verändern. Wir "Nichtjournalisten" sind zwar auch auf die redaktionelle Arbeit der Informationsmedien angewiesen, können diese aber frei wählen und mit Recherchen gezielt ausfiltern. Mit meinem Blog versuche ich auch täglich Desinformationen und nicht gesendete Geschehnisse aufzugreifen. Ich gebe mir auch die größte Mühe dies objektiv zu betrachten und umzusetzen.

Klar ist hier jedem klar, dass dieser Blog schon allein durch seine Themenwahl ein begrenztes und stark einseitiges Bild liefert, da ich mich hier schon bewusst auf eine Seite gestellt habe. Dieses passierte allerdings durch das Aufdecken der vielen Desinformationen und Lügen seitens der Politik und der Mainstream-Medien. 


Ein Beispiel dazu


Es gibt hierzu zahlreiche Beispiele, die hier aufgezählt aber den Rahmen sprengen würden. Ich beziehe mich daher gern auf ein einziges, dennoch sehr aktuelles Thema um es als kleines Beispiel zu nutzen. Als unsere "Bundeskanzlerin Angela Merkel" einen Tag nach dem 70. Jahrestag zum Sieg über den Faschismus in Russland bei Präsident Putin zu Besuch war, hatte sie nicht besonders freundlich gezeigt, dass sie weder Manieren hat, noch dass sie davor zurück schreckt öffentlich im Angesicht des russischen Staatsoberhauptes, den selbigen dreist ins Gesicht zu lügen und die Mainstream-Medien Deutschlands genau diesem Kurs folgen. Und das obwohl auch die deutschen Journalisten ganz genau wissen, dass dies eine infame und dreiste Lüge war.

"Wir werden die Annexion der Krim nicht vergessen!"



Aufklärung zur Krimsituation

Um bei meinem Beispiel zu bleiben und auch hierzu gleich an der Aufklärung mitzuwirken, habe ich ein sehr schönes Erklärvideo für Euch. Wie auch mit all meinen anderen Beiträgen handhabe ich es in meinem Blog so, es gibt bei mir kein Copyright. Die Wahrheit braucht kein Copyright. Teilt, benutzt und verbreitet alles weiter, denn es hilft bei der Aufklärung. Und nur das ist mein Ziel mit diesem Blog! Als "Nichtjournalist" verbleibe ich wie immer mit den besten Wünschen für meine treuen Leser und bis zur nächsten Aufklärung.


Dieses Erklärvideo wurde produziert von explainity GmbH 
Homepage: www.explainity.com
E-Mail: info@explainity.com

Und hier gibt es auch noch einen weiteren Bericht, der sich explizit nur mit der Aussage der Annexion beschäftigt:


Prof. Dr. iur. Karl Albrecht Schachtschneider: „Putin hat die Krim nicht annektiert. Er war völkerrechtlich dazu verplichtet, die Sezession zu unterstützen. Und das hat er gemacht.“
Erster Alternativer Wissenskongress 2015. Kompletter Vortrag: https://www.youtube.com/watch?v=wDY6r...
Mehr zum Thema Krim: http://www.wissensmanufaktur.net/krim...