Montag, 22. Juni 2015

Die gefährlichste aller Religionen - Video

Die Wahrheit, die reine Wahrheit und nichts als die Wahrheit, so wahr mir Gott helfe!





Etatismus (frz. État „Staat“) ist ein Begriff, der für mehrere politische Anschauungen und Theorien verwendet wird, deren Gemeinsamkeit darin liegt, im Staat das Regulativ für beispielsweise wirtschaftliches und soziales Leben zu sehen. Der Begriff entstand um 1880 in Frankreich.

Etatismus kann:

  • mit zentralistischen Staatsauffassungen verbunden sein,

  • bestimmte Positionen der Planwirtschaft bezeichnen, in der die staatliche Kontrolle lediglich in wichtigen Industriezweigen wirksam wird sowie

  • eine ausschließlich auf das Staatsinteresse eingestellte Denkweise darstellen, oder auch

  • eine Politik bezeichnen, die die Zuständigkeit des Staates auszuweiten versucht zu Lasten der Rechte, der Kompetenzen, der Freiheit und der Selbständigkeit der Gesellschaft, vor allem in wirtschaftlicher und persönlicher Hinsicht.